Secret Of Elements - Chronos (LP)

Secret Of Elements - Chronos (LP)

Katalog: Musik
EAN: 3516628348013
Bestellnummer: 2834801
Veröffentlichung: 21.05.2021
Set-Inhalt: 1
Format: Vinly LP, Vinyl LP
Verpackung: Vinyl
Genre: Techno/House/Electronica
Label: InFiné
Anbieter: WAS Word and Sound
Preiscode: 272
Barcode:
Im ALIVE SHOP erhältlich
Chronos ist das neue Album des Rostocker Komponisten Johann Pätzold alias Secret of Elements. Die... mehr
Produktinformationen "Secret Of Elements - Chronos (LP)"
Chronos ist das neue Album des Rostocker Komponisten Johann Pätzold alias Secret of Elements. Die lokale Kulturfigur rettete das Theater in Rostock, nahm an medizinischen Symposien über die Heilkräfte der Musik zur Heilung von Depressionen und Schizophrenie teil und war an der Organisation der Aufnahme syrischer Flüchtlinge in Rostock 2015/2016 beteiligt. Er reiste ans Mittelmeer, um Schiffbrüchige zu retten.

Das Album reflektiert diese Zeit, in der Pätzold gelernt hat, selbst mit psychischen Erkrankungen umzugehen, eine Liebe fand und verlor und in der Seenotrettung aktiv war. Musikalisch kombiniert das Album ein klassisches Instrumentarium, Klavier, Elektronik, Kirchenorgeln, indische Mantren, die Shepard-Skala und erzeugt eine tiefen emotionalen Sog.



Es beginnt mit bedrohlichen Melodien und eindringlichen Chorambiente von Grace, das den Selbstmordversuch eines Freundes widerspiegelt, bevor die Euphorie von Pätzolds Hochzeit und die Geburt seiner Kinder in A Last Waltz geritten werden.

Der dritte Titel Memento erzählt die epische Reise einer syrischen Flüchtlingsmutter, die Pätzold von Griechenland nach Deutschland begleitete. Vinculum entstand um ein indisches Mantra. Das Stück kombiniert Kirchenorgel - bekannt als Teil der christlichen Musik und tatsächlich in der Marienkirche in Gnoien auf einer originalen Lütkemüller-Orgel aus dem 18. Jahrhundert aufgenommen - mit einem Mantra, das versucht, verschiedene religiöse Symbole zu vereinen, um angesichts einer unvorstellbaren Tragödie eine Versöhnung herbeizuführen.

Angetrieben von mechanischer Percussion verwendet 'Rage' die Shepard-Skala, ein musikalisches Phänomen, bei dem zwei zyklisch ansteigende Oktaven versetzt übereinander gespielt werden, um die Illusion einer unendlich sich seigernden Skala zu erzeugen. Was bleibt, wenn die Menschheit durch eine Pandemie oder ähnliches ausgelöscht wird? Bei Johann Pätzold bleibt unter anderem ein monumentales Album, eine musikalische Chronik seines Lebens: Chronos.




Tracks:
1. Grace
2. A Last Waltz (Feat. Mischa Blanos)
3. Memento
4. Astral
5. Cassini
6. Vinculum
7. Liebe
8. Aurora (Feat. Laure Brisa)