Grisly - Salting The Earth

Grisly - Salting The Earth

Katalog: Musik
EAN: 4042564216004
Bestellnummer: 6421600
Veröffentlichung: 06.08.2021
Set-Inhalt: 1
Format: CD
Genre: Heavy Metal
Label: MDD
Anbieter: MDD Records
Preiscode: 255
Barcode:
Im ALIVE SHOP erhältlich
GRISLY sind die natürliche Fortsetzung von PAGANIZER, nachdem Dennis Blomberg die Band im Jahr... mehr
Produktinformationen "Grisly - Salting The Earth"
GRISLY sind die natürliche Fortsetzung von PAGANIZER, nachdem Dennis Blomberg die Band im Jahr 2014 verlassen hatte. Rogga Johansson und Dennis wollten weiter zusammen Musik machen und taten sich mit dem lokalen Schlagzeuger Henke Lundgren zusammen, um die Flamme des Death Metal am Brennen zu halten. Im Frühjahr 2018 unterschrieb die Band bei Xtreem Music für ihr Debütalbum The Spectral Wars, dessen Coverart vom bekannten Künstler Juanjo Castellano stammt.



Anstatt sich einfach nur dem gängigen Schweden Death zuzuwenden, stehen Grisly mehr für einen etwas garstigeren, verdorbeneren Sound was den Groove und die Melodien angeht. Diese eher rohen Einflüsse wurden von Bands wie Autopsy, Asphyx und Benediction entliehen, aber da es sich hier um einen Vertreter des schwedischen Death Metals handelt, dürfen die dafür typischen Melodien natürlich nicht fehlen.



Nachdem im Jahr 2021 mit Håkan Stuvermark von den Legenden WOMBBATH und Nicke Ohlsson von Leprosy zur Band stießen, nahm man mit diesem neuen Lineup das nun vorliegende Album Salting the Earth für eine erneute Veröffentlichung über Xtreem Music auf. Im Vergleich zum Vorgänger taucht der Sound noch etwas mehr in die Tiefen des schwedischen Underground ein. Erneut treffen typische Melodien auf die dreckige Attitude des Vorgängers und vermischen sich zu einem eingängigen und abgrundtief schweren Nackenbrecher, welcher im Wombbaths eigenen Nostagica Studio produziert wurde.




Tracks:
1. By Inferno's Light
2. Dying Like Dogs In Winter
3. Mutilator
4. Wickedness That Lurks Within
5. Skymningssonaten
6. Salting The Earth
7. Mexico (Reign Of Bullets)
8. Last Days In Fear
9. Driver
10. Souls Last Caress