Hildenbeutel, Ralf - Moods (LP)

Hildenbeutel, Ralf - Moods (LP)

Katalog: Musik
EAN: 827170608566
Bestellnummer: 7060856
Veröffentlichung: 06.11.2015
Set-Inhalt: 1
Limitierung: Nein
Format: Vinyl LP
Verpackung: Vinyl
Genre: Techno/House/Electronica
Label: Rebecca & Nathan
Anbieter: WAS Word and Sound
Preiscode: 210
Barcode:
Im ALIVE SHOP erhältlich
Seit Anfang der 90er Jahre zieht Ralf Hildenbeutel seine musikalischen Kreise, wurde aber vor... mehr
Produktinformationen "Hildenbeutel, Ralf - Moods (LP)"
Seit Anfang der 90er Jahre zieht Ralf Hildenbeutel seine musikalischen Kreise, wurde aber vor allem in den 90ern bekannt durch seine Produzententätigkeit für Sven Väth oder deren gemeinsames Projekt Barbarella. Er war der Produzent von Sven Väths wichtigsten Veröffentlichungen wie L'Esperanza oder Fusion, sowie nicht wegzudenkender Bestandteil des Eye Q Labels in den 90er Jahren. Und der erste Live Act aus diesem Genre, der mit Earth Nation einen Schlagzeuger mit auf die Bühne brachte und die internationalen Bühnen bis zum Montreux Jazz Festival bespielte. Für zahlreiche weitere war und ist er tätig, lieferte diverse Soundtracks ab.



Hildenbeutels Vita schreibt sich weiter. Während die einen weiterhin am süßen Nektar Techno kosten, komponiert er für Künstler wie Laith Al-Deen oder Filmmusik für u.a. Hommage á Noir, die auf dem New York Festival mit Gold prämiert wird. Die Verfilmung von Martin Suters Der Koch, Ausgerechnet Sibirien, TV Krimis wie Kommissarin Lucas oder gar die Serie Verbotene Liebe wurden mit von ihm komponierter Musik unterlegt. Seine Filmmusik zum vielfach international prämierten Kurzfilm Momentum wurde beim Newport International Filmfestival als beste Musik nominiert. Auf Moods findet Hildenbeutel wieder mehr zur Elektronik zurück. Fans von Künstlern wie Olafur Arnalds, Frahm oder auch Jon Hopkins werden hier bestens abgeholt. Hildenbeutel mischt komplexe Streicherarrangements und Klaviereinspielungen mit clicks & cuts und erfindet eine schlüssige Sprache innerhalb der Musik, die beides zulässt. Elegische Kompositionen und temperamentvolle, perkussive Ausbrüche, wie in Sparks (zu dem es ein Video des prämierten Filmemachers Boris Seewald geben wird), treffen aufeinander.

Ein Album, was wächst. Mit jedem Hören und an Tiefe gewinnt.


Tracks:
A1. Misty A2. Beyond A3. Salt A4. Disco A5. Lucid B1. Fall B2. Lost B3. Spark B4. Ease B5. Curious