Sukilove - Static Moves

Sukilove - Static Moves

Katalog: Musik
EAN: 5412690052415
Bestellnummer: 9005241
Veröffentlichung: 21.05.2010
Set-Inhalt: 1
Limitierung: Nein
Verpackung: Jewelcase
Format: CD
Genre: Alternative
Label: Rewika Records
Anbieter: Rewika Records
Preiscode: 420
Barcode:
Seit ihrer Gründung in Antwerpen im Jahre 2002 eilt SUKILOVE der Ruf voraus, eine der... mehr
Produktinformationen "Sukilove - Static Moves"
Seit ihrer Gründung in Antwerpen im Jahre 2002 eilt SUKILOVE der Ruf voraus, eine der interessantesten und mutigsten Bands Belgiens zu sein. Frontmann und Haupt-Songschreiber Pascal Deweze (der unter anderem auch noch bei einer stattliche Zahl anderer Bands aktiv ist, namentlich: METAL MOLLY, MITSOOBISHY JACSON, MAURO PAWLOWSKI & THE GROOMS, CHITLIN’ FOOKS und Ih8 CAMERA) ist ein Meister des texturalen Songwritings und verschrobenen Popentwurfs. Jüngere Highlights seiner Karriere umfassen Auftritte beim letztjährigen Pukkelpop Festival, sein guesting in Alex Chiltons Liveband am Bass (mit der auch das Album Live in Anvers aufgenommen wurde), zahlreiche US-Tourneen, eine support Tour mit David Bowie und einen Beitrag zur Mojo Beatles-Cover-Compilation Revolver reloaded.



SUKILOVES 4. Album Static Moves ist das erste Album, das in Dewezes eigenem Studio Jezus aufgenommen wurde, wo er, neben seiner Musikertätigkeit, Bands wie CREATURES WITH THE ATOM BRAIN (feat. Mark Lanegan), TOM PINTENS und THE VAN JETS produziert. In den glücklichen Stand versetzt, das Ticken der Studiouhr ignorieren zu können, würde man unendliche Studiosessions erwarten, extensive Overdubs, penibelst bearbeitete Stereo Xylophone, das übliche Streicher-Ensemble und Meditationen im Kerzenschein. Tatsächlich dauerten die Aufnahmen bloß 14 Tage, die, abgesehen von ein paar Vokales und Pianotupfern, live eingespielt sind. Das Ergebnis ist eine raue Sammlung von Songs, körnigen Melodien und technicolorhaften Dissonanzen. Nennen wir es childish gothic, lautes und schwieriges easy listening oder homoerotischen Rock’n’Roll ohne Glitter. Monochromes, formelhaftes Popsongwriting geht jedenfalls anders.






Tracks:
New Beginning 2-4 AM 3-Rebel 4-Sugareyes 5-Teeth Fitness 6-Choose your gods 7-Fear 8-When you smile 9-Memory as a skull 10-Contemplaying 11-Dismissal by phone 12-Leave me alone