Electrovot - Elegant love

Electrovot - Elegant love

Katalog: Musik
EAN: 703513014020
Bestellnummer: 1301402
Veröffentlichung: 29.08.2014
Set-Inhalt: 1
Limitierung: Nein
Verpackung: Jewelcase
Format: CD
Genre: EBM/Gothic/Darkwave
Label: Cop International
Anbieter: Cop International
Preiscode: 230
Barcode:
Electrovot sind seit 2006 dabei, ihre tanzbaren, hochmelodischen Electro-Kreationen in die... mehr
Produktinformationen "Electrovot - Elegant love"
Electrovot sind seit 2006 dabei, ihre tanzbaren, hochmelodischen Electro-Kreationen in die weltweiten Ohrenpaare zu injizieren. Die Band kommt aus Tijuana, Mexiko und San Diego, Kalifornien und besteht aus Mikel Andrew (Keyboard, Programmierung), Fabrizio Cholet (Keyboard) und Rob Sandoval (Gesang, Texte).



Kurz nach der Band-Gründung nahm man ein Demo auf, welches in den Händen von Krischan Wesenberg (Rotersand) landete, der daraufhin das erste, allerortens sehr gelobte Album Turning Point (2011) zusammen mit Tom Lesczenski (:[SITD]:) co-produzierte. Im vergangenen Jahr begannen Electrovot mit den Aufnahmen zweiten Langspieler, der nun - nach der vorab von der Leine gelassenen, derzeit in den GEWC-Charts befindlichen EP Plus One, die Veröffentlichungsbühne entert. In Sachen Produktion von Elegant Love stand einmal mehr Tom Lesczenski zur Seite. Der zwischen Synthie Pop, Electro und Wave flirrende Lauschtrip entpuppt sich dabei als ein wahres Fest für die Ohren: Smoothe Beats, elegante Keyboard-Kaskaden und pochende Basslinien vereinen sich zu einem wunderschönen, emotionalen Strom, der von Robs charismatischem Gesang untermalt wird. Die Texte erzählen indes von Prüfungen und Schmerz aber auch den erhebenden Aspekten eines romantischen Lebens. Des weiteren gibt es Abstecher zu den Themen Eintracht zwischen Menschen, Toleranz, und Kämpfe, die man durchstehen muss, um auf seinem eigenen Weg zu bleiben.



Electrovot haben bereits ein beachtliches Plus auf ihrem Live-Konto zu verzeichnen, man teilte die Bühne unter anderem mit Nitzer Ebb, Amduscia, Hocico, Icon of Coil, Accessory, Spetsnaz, FGFC820, C-Lekktor und God Module, zudem finden sich ihre Tracks auf unzähligen DJ-Playlisten der Clubs und Online-Radiostationen in Nordamerika und Europa. Auch an der Remix-Front war man sehr aktiv, gab es doch Kooperationen mit u.a. De/Vision, Accessory, Amduscia, Rotersand, :[SITD]:, Komor Kommando, Red Flag.

2012 wurde Rob Sandoval von Red Flags Chris Reynolds zwecks einsingen der Lead Vocals auf deren im gleichen Jahr erschienenen Album Serenity angeheuert.

Im vergangenen Jahr begannen Electrovot mit den Aufnahmen zweiten Langspieler, der nun - nach der vorab von der Leine gelassenen, derzeit in den GEWC-Charts befindlichen EP Plus One, die Veröffentlichungsbühne entert. In Sachen Produktion von Elegant Love stand einmal mehr Tom Lesczenski zur Seite. Der zwischen Synthie Pop, Electro und Wave flirrende Lauschtrip entpuppt sich dabei als ein wahres Fest für die Ohren: Smoothe Beats, elegante Keyboard-Kaskaden und pochende Basslinien vereinen sich zu einem wunderschönen, emotionalen Strom, der von Robs charismatischem Gesang untermalt wird. Die Texte erzählen indes von Prüfungen und Schmerz aber auch den erhebenden Aspekten eines romantischen Lebens. Des weiteren gibt es Abstecher zu den Themen Eintracht zwischen Menschen, Toleranz, und Kämpfe, die man durchstehen muss, um auf seinem eigenen Weg zu bleiben.




Tracks:
1. Saving My Soul [4:39]
2. Find Me [5:07]
3. Plus One [3:57]
4. Elegant Love [3:58]
5. Heal the Blind [4:29]
6. Calling out [4:44]
7. Perfection [3:26]
8. Breathe [4:20]
9. History [5:02]
10. Now I'm Gone [4:56]