White Willow - Future Hopes

White Willow - Future Hopes

Katalog: Musik
EAN: 763232107823
Bestellnummer: 3210782
Veröffentlichung: 31.03.2017
Set-Inhalt: 1
Limitierung: Nein
Format: CD
Genre: Heavy Metal
Label: Sensory Records
Anbieter: Lasers Edge
Preiscode: 200
Barcode:
Im ALIVE SHOP erhältlich
Norwegisches Prog-Urgestein mit elf Buchstaben: White Willow. 1992/93 in Oslo gegründet, hat sich... mehr
Produktinformationen "White Willow - Future Hopes"
Norwegisches Prog-Urgestein mit elf Buchstaben: White Willow. 1992/93 in Oslo gegründet, hat sich die Band über die Jahre hinweg einen herausragenden Ruf erspielt, ihre Alben sind Kritikerlieblinge und werden regelmäßig als trendsetzend bezeichnet. White Willow waren dereinst mit Änglagård, Anekdoten und Landberk die Speerspitze des skandinavischen Prog-Revivals - weil sie, wie kaum eine andere Band ihre Einflüsse von Prog Rock, Folk Rock, Electronica aus den Quellen Genesis, Blue Öyster Cult, King Crimson, Fairport Convention, Nick Drake, Joni Mitchell zu ihrem eigenen Stil mit immerzu weiblichem Gesang verarbeiten.

Das erste Album seit 2011 zeigt die Band deutlich progressiver denn noch auf dem Vorgänger Terminal Twilight, die Tracks sind länger, viele instrumentale Passagen und exzessiver Einsatz analoger Synthesizer (Mellotrons, Chamberlins, Moogs, Solinas, Prophets und vor allem der Yamaha CS80).

Das Line-Up der Band war schon immer ein loses Konglomerat mit nur zwei fixen Bestandteilen: Multi-Instrumentalist Jacob Holm-Lupo und Drummer Mattias Olsson, diesmal zu hören: Flötist Ketil Einarsen (Jaga Jazzist, Motorpsycho), Keyboarder Lars Fredrik Frøislie (Wobbler, Tusmørke), und Bassistin Ellen Andrea Wang (Pixel, Manu Katché Quartet). Ihren Stempel drücken dem Album aber Sängerin Venke Knutson (mehrere Pop-Top-10-Hits in Norwegen) und Gitarristin Hedvig Mollestad auf - Future Hopes wird durch die beiden zum Hörgenuss!




Tracks:
1. Future Hopes
2. Silver & Gold
3. In Dim Days
4. Where There Was Sea There Is Abyss
5. A Scarred View
6. Animal Magnetism (CD only bonus track)
7. Damnation Valley (CD only bonus track)