Bananarama - Wow!

Katalog: Musik
EAN: 5060555212100
Bestellnummer: 5521210
Veröffentlichung: 12.04.2019
Set-Inhalt: 1
Verpackung: Jewelcase
Format: CD
Genre: Pop
Label: London Records
Anbieter: WAS Word and Sound
Preiscode: 255
Barcode:
Nach ihrem großen Erfolg mit Venus entschloss sich die Band ihr viertes, im Herbst 1987... mehr
Produktinformationen "Bananarama - Wow!"
Nach ihrem großen Erfolg mit Venus entschloss sich die Band ihr viertes, im Herbst 1987 erschienenes Album Wow! ausschließlich von Stock/Aitken/Waterman produzieren zu lassen. Wow! enthält die Hits I Can’t Help It’, I Heard A Rumour’, Love In The First Degree’, Nathan Jones’, I Want You Back’.



Der glatte Dance-Pop-Sound des Albums stieß allerdings nicht bei allen Fans auf Gegenliebe. Kommerziell war das Album aber sehr erfolgreich. Fünf Singles erreichten die britischen Top 20, zwei davon die Top 10.

I Heard a Rumour, die erste Single, erreichte als letzte Bananarama-Single auch die amerikanischen Top Ten. Die zweite Single Love in the First Degree, die auf der Harmonie des Pachelbel-Kanons basiert, erreichte in Großbritannien Platz drei und war dort damit einer der größten Hits der Band. Vom Image her entwickelte sich das Trio in Richtung Camp. In ihren Musikvideos traten sie in verrückten ultrabunten Kostümen auf und tanzten dilettantisch teilweise absurde Choreographien. Zum Markenzeichen der Band wurden knapp bekleidete, muskulöse Backgroundtänzer, mit denen sie gezielt auch ein homosexuelles Publikum ansprachen. Höhepunkt dieses Stils war eine Live-Performance von Love in the First Degree bei der Verleihung der Brit Awards 1988, bei der eine ganze Armada gut gebauter junger Männer in sehr knappen Hosen auftrat und eine stark sexuell konnotierte, Aerobic-artige Choreographie vollführte.

Dies war der letzte Auftritt mit Siobhan Fahey, die wenig später die Band verließ. Fahey, die im Jahr zuvor den Eurythmics-Musiker Dave Stewart geheiratet und einen gemeinsamen Sohn zur Welt gebracht hatte, war schon seit längerem unzufrieden mit dem von Stock/Aitken/Waterman geprägten kommerziellen Sound der Band. Bei den Aufnahmen zum Album Wow! hatte es Auseinandersetzungen zwischen ihr und den Produzenten gegeben. So hielt sich die Sängerin bei der Aufnahme des Songs Strike It Rich demonstrativ die Hand vor den Mund, da sie den Text als zu materialistisch empfand.



Noch im selben Jahr gründete Fahey das Solo-Projekt Shakespears Sister, das kurze Zeit später mit der amerikanischen Sängerin und Gitarristin Marcella Detroit zum erfolgreichen Duo erweitert wurde.


Tracks:
1. I Can't Help It
2. I Heard a Rumour
3. Some Girls
4. Love in the First Degree
5. Once in a Lifetime
6. Strike It Rich
7. Bad for Me
8. Come Back
9. Nathan Jones
10. I Want You Back
11. Mr Sleaze
12. I Heard a Rumour (Horoscope Mix)
13. Love in the First Degree (Jailers Mix)
14. I Can't Help It (Extended Club Mix)
15. I Want You Back (Extended European Mix)
16. Nathan Jones (Extended Version)