N E O (Near Earth Orbit) - M.a.s.s. Extinction

Mit dem Aufruf des Videos erklären
Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube
übermittelt werden und dass Sie die Datenschutzerklärung
gelesen haben.

   

N E O (Near Earth Orbit) - M.a.s.s. Extinction

Katalog: Musik
EAN: 4042564200454
Bestellnummer: 6420045
Veröffentlichung: 24.04.2020
Set-Inhalt: 1
Limitierung: Ja
Format: CD
Genre: EBM/Gothic/Darkwave
Label: SolarLodge
Anbieter: SolarLodge
Preiscode: 215
Barcode:
Im ALIVE SHOP erhältlich
Der Film entsteht in des Zuhörers Kopf beim Hören des N.E.O. Soundtracks. Dieser Film braucht... mehr
Produktinformationen "N E O (Near Earth Orbit) - M.a.s.s. Extinction"
Der Film entsteht in des Zuhörers Kopf beim Hören des N.E.O. Soundtracks. Dieser Film braucht kein Filmtheater. Es braucht Deinen Verstand. Artaud



Message 87, 2034 Die Durchschnittstemperatur hat sich um 5,5 °C erhöht. Wer es nicht über sich bekommt, seine letzten Haustiere, Ratten und Ungeziefer zu essen, muss sterben. Missgunst, Hass und Krieg greift um sich. Nukleare Vergeltungsschläge zerstören die menschlichen Lebensgrundlagen des Planeten endgültig. Der letzte Mensch der Welt stirbt.



Das Ende des Anthropozäns prophezeiten Wissenschaftler schon seit Jahrzehnten. Doch man hörte ihnen nicht zu. Sehenden Auges zog die Menschheit weiter ins Verderben. Sämtliche Ziele zu Klimaschutzmaßnahmen des Weltklimarates seit 2015 wurden verfehlt. Überall brach Panik aus, als man sich mit den immer drastischeren Auswirkungen der Katastrophe konfrontiert sah. Einzelne Länder schlossen sich zu wirkungslosen Bünden im Kampf gegen die Erderwärmung zusammen. Sie bauten Dämme gigantischen Ausmaßes, pumpten CO² und Methan in den Boden zurück oder versuchten mit großen Segeln im Orbit die Erde großflächig zu verschatten um Sonnenstrahlen von den Polkappen fern zu halten. Andere Staaten sterilisierten große Teile ihre Bevölkerung und zogen hohe Mauern gegen unendliche Flüchtlingsströme hoch. Spätestens im Jahr 2032 war jedoch jedem klar, dass man den Kampf gegen die selbstverursachte Klimakatastrophe nicht mehr gewinnen konnte. Die Welt brauchte weder eine kosmische noch eine extraterrestrische Invasion, keinen nuklearen Krieg oder unbeherrschbare Technologien, um ausgelöscht zu werden! Sie musste nur so weiterleben wie zuvor.



The world will not be destroyed by those who do evil, but by those who watch them without doing anything. Albert Einstein






Tracks:
1. Population Overload
2. Moon Rush
3. Ecotopia
4. Global Warming
5. Critical Mass
6. The End Of Nature
7. Anthropocene Ends
8. Interstellar