Various - Party Animals Mixed By Marco Carola & Nick Curly

Various - Party Animals Mixed By Marco Carola & Nick Curly

Katalog: Musik
EAN: 827170110427
Bestellnummer: 7011042
Veröffentlichung: 02.07.2010
Set-Inhalt: 1
Limitierung: Nein
Verpackung: Jewelcase
Format: CD
Genre: Techno/House/Electronica
Label: Cocoon Recordings
Anbieter: WAS Word and Sound
Preiscode: 270
Barcode:
Zum vierten Mal gibt Cocoon Recordings im Rahmen der Summer Mix-Reihe einen ersten Ausblick auf... mehr
Produktinformationen "Various - Party Animals Mixed By Marco Carola & Nick Curly"
Zum vierten Mal gibt Cocoon Recordings im Rahmen der Summer Mix-Reihe einen ersten Ausblick auf den Sound der kommenden Ibiza-Season. Nachdem im Rahmen dieser Serie bereits so renommierte DJs wie Dubfire, Loco Dice, André Galluzzi und Chris Tietjen brillieren durften, konnten die Cocoon-Macher diesmal mit Marco Carola ein weiteres prominentes DJ-Ass aus dem Ärmel schütteln. Der aus Neapel stammende Carola brachte mit seinen streng limitierten 1000-Releases Mitte der Neunziger Jahre Italien nachhaltig auf die Landkarte kompromisslosen Technos, hat aber in den letzten Jahren insbesondere mit seinen Veröffentlichungen für Richie Hawtins Plus 8-Label und der eigenen Plattform Domestic.Minimal.Noise reduziertem Technofunk zum endgültigen Durchbruch verholfen. Raus an die Frischluft geht dann der Mannheimer Produzent und DJ Nick Curly. Wie Curly schon mit seinen Produktionen für Plastic City, 8 Bit, Cocoon und vor allem auf seinem gemeinsam mit Marc Scholl betriebenen Label Cecille Records unter Beweis gestellt hatte, steht er auch als DJ für eine kraftvolle Frischzellenkur von deepem House. Curly beweist mit seinem beeindruckend energiegeladenen Set, dass soulful Vocals nicht im Widerspruch zu klar strukturiertem Klangbild stehen müssen.



In diesem Sinne bestimmt der perkussive Powerhouse Get Your Space des Paris/Turiner-Produzentengespanns Phil Weeks Vs. Krakatao auf Weeks angesagtem Label Robsoul schnell den Kurs der Reise, und ein vielschichtiger Mix über jazzige Einschübe wie von Gorge (Makena), dubbige Exkurse von Horacio (Taberna del Funk), Butchs sampleverliebte Wildpitch-Reminiszenz-Orgie No Worries oder Curly´s eigener brandneuer Discofunk-Slammer Keep On legt beredtes Zeugnis darüber ab, dass moderner House auch aus der elften Cocoon-Season auf Ibiza nicht wegzudenken sein wird. Und so loten erst beide Sets gemeinsam die klangliche Varianz von Cocoon im Jahre 2010 exemplarisch in all seiner Dimension aus.




Tracks:
1. Someone Else - Zebra Talk den Remix
2. Kobaalt - Mini
3. Miguel Colmenares - Into Something (Furr & Hazendonk's Sweaty - Bottom Workout)
4. Miyagi & Ronald Christoph - No Fashion
5. Remerc - Tiny Calf
6. Matteo Milleri & Karm - Grubjo
7. David K feat. Francesco Farfa - Chabada Bada
8. Coletone - Suicide Birds
9. Gabe & D-Nox - Little Patience
10. Joseph Capriati - Tapa Boca
11. Tale of Us - Zarangi
12. Ittetsu & Jun Akimoto - Iron Troops (Room 10's Oyako-Don Rmx)
13. Reisak Corporation - Dosson Creek (Re Up Rmx)
14. Martin Buttrich - Hoochie Mama .
15. Youandewan - Movin
16. Layo & Bushwacka - The Longest Day (Audiofly Rmx) 1. Michi Vajna - Drosophila's Flight
2. Phil Weeks vs. Krakatoa - Get Your Space
3. Gorge - Makena-
4. Horacio - Taberna del Funk
5. Mihai Popoviciu - Telematiks
6. Ryan Crosson & Guti -You've Got Me
7. Sascha Dive - Kama Kama
8. Daniel Stefanik - Just One Moment
9. Butch - No Worries
10. Lauhaus - Bring it
11. Nick Curly - Pujante
12. Remerc -Vilassar
13. Anthea & Celler - House Nation
14. Julian Chaptal - Rubix
15. Nick Curly - Keep On
16. Mark Broom - Supersnout (Tim Green Rmx)
17. Peace Division - Hold It
18. Francisco Allendes & Marcelo Rosselot - El Ladron de Mails
19. Markus Fix - The dark side of Bo
20. Lee Burridge & Matthew Dekay - Wongel